2 sind Klasse an der Kolpingschule in Erfurt

Die Kolpingschule (staatl. Regelschule 3) im Ortsteil Erfurt Daberstedt arbeitet nach dem Leitbild und auf Grundlage ihrer Schulphilosophie LEBENSNAH- PRAKTISCH-ARBEITSWELTBEZOGEN. Eine Wertevermittlung auf Grundlage von Demokratie, Toleranz und Respekt hat oberste Priorität und soll die sozialen Kompetenzen der SuS, auch im Hinblick auf Berufsvorbereitung fördern. Schon ab Klasse 5 wird Berufsorientierung ins tägliche Lernen mit einbezogen. Die SuS lernen eigenverantwortlich und selbstorganisiert, auch im Hinblick auf die Verantwortung für sich selbst und andere. Lebensweltorientierung legt den Grundstein für das pädagogische Arbeiten an der Schule. Das Kollegium arbeitet an einem Konzept zur Weiterentwickling zu einer Thüringer Gemeinschaftsschule.

Seit Oktober 2020 wird an der Kolpingschule das sozialpädagogische Teamteaching durchgeführt. Das Ziel des Projektes soll sein den Unterricht mit Hilfe des „Pädagogentandems“ für alle SuS gleichermaßen erlebbar umzusetzen um perspektivisch und nachhaltig die Schulabbrecherquote zu senken.

Zwei Teamteacherinnen begleiten nunmehr die beiden fünften Klassen über einen Zeitraum von 2 Jahren. Zusammen mit ihren Tandemlehrer*innen werden neue Möglichkeiten, Ressourcen und Strategien für den Schulalltag entwickelt um die individuellen Stärken der SuS zu fördern.

Die Maßnahme wird gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Ihre Ansprechpartnerin

Sarah Brössel
Sozialpädagogin

E-Mail: sarah.broessel@kindersprachbruecke.de

Ihre Ansprechpartnerin

Melanie Richter
Sozialpädagogin

E-Mail: melanie.richter@kindersprachbruecke.de