"2 sind Klasse" an der Gemeinschaftsschule Erich Mäder in Altenburg

Die ehemalige Ostschule Altenburg wurde nach dem namenhaften Politiker und Schriftsteller benannt, der nach 1922 in den historischen Gemäuern als Lehrer tätig war.

Als heutige Gemeinschafts- und offene Ganztagsschule „Erich Mäder“ bietet sie aktuell circa 300 Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit von der 1. bis zu 10. Klasse mit und voneinander zu lernen.  Dabei steht das vielfältige Lernangebot bei optimalem Lernklima im Mittelpunkt des schulischen Interesses. Individuelle Förderung, Hilfe zur Selbsthilfe und Stärkung der persönlichen Fähigkeiten sowie Neigungen soll jedem Lernenden die Chance geben, den für ihn bestmöglichsten Schulabschluss zu erreichen und gegeben falls eine Berufsorientierung zu ermöglichen. Um allen Schülerinnen und Schülern gerecht zu werden bedarf es ein multiprofessionelles Team, dass sich aus Lehrkräften, Sonder- und Sozialpädagogen, Erziehern und diversen regionalen Kooperationspartnern zusammensetzt. Seit November 2020 wird die Gemeinschaft auch durch uns, die sozialpädagogischen TeamteacherInnen der Kindersprachbrücke Jena e.V., verstärkt.

Wir wollen Entlasten, Entschleunigung, Bestärken und Motivieren. Somit unterstützen wir nicht nur die Lehrkräfte im alltäglichen Unterrichtsgeschehen z.B. in der Ausgestaltung der Unterrichtsstunden, sondern widmen uns verstärkt der psychosozialen Ebene, der unerlässlichen SchülerInnen-Elternarbeit. Aktuell sind wir als Bindeglied in den Regelschulklassen – Stufe 6 und 8 aktiv. Mit viel Engagement und Enthusiasmus begleiten wir den Unterricht, wirken bei der Förderdiagnostik, bemühen uns um eine gute Lehr- und Lernatmosphäre und „spitzen unsere Ohren“ bei persönlichen Anliegen. Auch die Gestaltung eines ressourcenorientierten Freizeit- sowie Ferienangeboten, fernab schulischer Belange, zählen wir zu unseren Aufgaben.

Die Maßnahme wird gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Das Konzept beruht auf der zeitgleichen Unterrichtsgestaltung von Lehrer*innen und Sozialpädagog*innen.
Der/Die Sozialpädagoge*in unterstützt dabei einzelne Schüler*innen, jedoch insbesondere die ganze Gruppe oder Klasse bei der Bewältigung der schulischen Aufgaben. Die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Eltern wird intensiviert.  

Ihre Ansprechpartnerin

Susan Seyfert

Klasse 7a

Ihre Ansprechpartnerin

Julia Arndt