2 sind Klasse an der Jenaplanschule in Erfurt

Mit dem Projekt “2 sind Klasse” begleitet das Sozialpädagogische Teamteaching (STT) die Jenaplanschule Erfurt seit dem Jahr 2019. In Kooperation zwischen Lehrer:innen und Sozialpädagog:innen wird der Unterricht gemeinsam gestaltet und Formen des schulischen Lernens mit Formen des sozialen Lernens verknüpft.  Durch die gemeinsame Förderung der Sozial-, Sach-, Methoden- und Selbstkompetenzen der Schüler:innen wird für alle Beteiligten ein positives schulisches Umfeld geschaffen, welches hilft, Schulerfolge zu sichern. Zum Schuljahr 2022/2023 geht das STT mit der Jenaplanschule Erfurt neue Wege. Das STT integriert sich in das Reformpädagische Konzept des Jenaplan nach Peter Petersen und begleitet die Obergruppe (Jahrgangsübergreifende Stammgruppen 7. - 9. Klasse) durch den Schulalltag.  Ein Ziel wird es sein, durch eine stärkere Ressourcenorientierung, Schüler:innen an den Lern- und Lehrprozess zu beteiligen und somit Wissens- und Unterstützungsnetzwerke zu erzeugen. Diese Netzwerke helfen individuelle Beeinträchtigungen zu überwinden und soziale Benachteiligung auszugleichen.

Die Maßnahme wird gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Das Konzept beruht auf der zeitgleichen Unterrichtsgestaltung von LehrerIn und SozialpädagogIn.
Die SozialpädagogIn unterstützt dabei einzelne SchülerInnen, jedoch insbesondere die ganze Gruppe oder Klasse bei der Bewältigung der schulischen Aufgaben. Die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Eltern wird intensiviert. Zudem gilt es, die Schüler und Schülerinnen der Vorabgangsklassen zu motivieren und zu stärken ihre Schullaufbahn fortzusetzen bzw. eine Anschlussmaßnahme aufzunehmen.

Ihr Ansprechpartner

Stefan Kaufmann

Sozialpädagoge

Ihr Ansprechpartner

Robert Schlöffel

Sozialpädagoge